Caritas international: „Helfer werden zur Zielscheibe“ / Welttag der Humanitären Hilfe: Bereits 71 humanitäre Helfer getötet – Südsudan, Afghanistan und Syrien gefährlichste Länder

Caritas international [Newsroom]

Freiburg (ots) – Das Risiko für humanitäre Helfer, bei ihren Einsätzen entführt, verletzt oder gar getötet zu werden, ist unvermindert hoch. Darauf weist Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, anlässlich des … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell