SZ-Kolumne „Bester Dinge“: Robb doch nach drüben!

Wie ein neuseeländischer Stadtrat einer Seelöwin und ihrem Jungen einen sicheren Weg zum Strand gewährleistet.

Quelle: SZ.de