Soziologe: „Ein Freibad ist doch keine Bundeswehrkaserne“

Kaum hat der Sommer begonnen, häufen sich die Konflikte am Beckenrand – und die Forderungen nach mehr Sicherheit. Soziologe Albert Scherr rät zur Gelassenheit und erklärt, warum er die Anarchie im Freibad für notwendig hält.

Quelle: SZ.de