MPU wegen Drogen: Vier Prozent steigen auf Neue Psychoaktive Substanzen um / ADAC Stiftung fördert Forschungsprojekt zum Nachweis von Designerdrogen / Mehr als 1.000 unentdeckte Fälle pro Jahr

ADAC SE [Newsroom]

München (ots) – Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund 27.000 Medizinisch-Psychologische Untersuchungen (MPU) aufgrund von Betäubungsmittel- und Medikamentenauffälligkeiten durchgeführt – das sind mehr als 30 Prozent aller MPU. Vier Prozent der … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell