Deutsche Bahn: Herr/Frau/Kundschaft

Die Deutsche Bahn spricht eine non-binäre Person als „Herr“ an. Die Person geht dagegen vor, ein Gericht gibt ihr nun recht. Was zu der Frage führt: Was geht ein Unternehmen überhaupt das Geschlecht seiner Kundschaft an?

Quelle: SZ.de