Chemnitz: 18 Jahre nach Mord: Lebenslange Haftstrafe

Mordprozess Chemnitz

Eine Seniorin offenbart ihrer Tochter etliche Details über den Tod ihres Ehemanns. Erst dann beginnen Mordermittlungen – 2003 war von einem Unfall oder Suizid ausgegangen worden.

Quelle: SZ.de