Anschlag in Kopenhagen: „Schlimmster Albtraum“

Nach dem Anschlag in einem Einkaufszentrum in Kopenhagen wirft die Polizei einem 22-Jährigen mehrfachen Mord vor. Für die U-Haft muss er nun in eine geschlossene psychiatrische Abteilung. Vor der Tat soll der Däne verstörende Videos aufgenommen haben.

Quelle: SZ.de