Wozu braucht man einen Wein Sommelier?

Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen

Man sieht es in Filmen, manchmal hört man es vielleicht von Kollegen, in manchen Restaurants gibt es einen speziellen Weinkellner. Braucht es das wirklich? Was kann ein Wein Sommelier?

BildSchweiz, 22.10.2021 – Ein Wein Sommelier weist den Weg zum perfekten Genuss.

Ein Weinexperte, der für die Präsentation und die Darreichung von Weinen zuständig ist, nennt man einen Sommelier. Die Hauptaufgabe, die ein Wein Sommelier hat, ist die Verkostung der angebotenen Weine. Er muss in der Lage sein, nebst Hintergrund und Geschichte des Weins auch die Qualität, das Aroma, die einzelnen Farbnuancen und den Lagerzustand beurteilen zu können.

Was muss man als Sommelier alles wissen?

Ein erfahrener Sommelier betreibt seinen Beruf mit Leidenschaft. Er weiß genau, welche Weine von seinen Gästen gewünscht werden, oder er lässt sie es herausfinden. Ebenso hat ein guter Wein Sommelier die Gabe, in einem unbekannten oder noch jungen, unfertigen Gewächs einen zukünftigen herausragenden Wein zu erkennen. Bei Weinverkostungen sind mitunter erfahrene Weinkenner zu Gast, hierbei macht sich der Sommelier zum Partner seiner Gäste.

Warum kann ein Sommelier zum vollkommenen Genuss beitragen?

In manchen exklusiveren Restaurants ist ein hochwertiger Weinausschank selbstverständlich. Dazu braucht man nicht zuletzt das passende Glas zum richtigen Wein. Dafür ist der Sommelier zuständig, ebenfalls für den Ausschank, das Dekantieren und die Erklärungen rund um den ausgewählten Wein. Weitere seiner Kompetenzen sind die richtige Temperierung der unterschiedlichen Weine. Damit stellt er sicher, dass der Wein den maximalen Genuss liefert. Auch über die Lagerung der Weine weiss der Sommelier Bescheid, welches Klima der Wein braucht, wie lange er lagern sollte und wann er seine beste Trinkreife erreicht.

Wie wird man Wein Sommelier?

Wenn Sie beispielsweise in der Gastronomie tätig sind und sich damit schon Weinerfahrung angeeignet haben, können Sie durch entsprechende Weiterbildungsangebote die Aufgaben eines Weinsommeliers erlernen und damit nach erfolgtem Ausbildungsabschluss als Sommelier wirken. Eine Verpflichtung zu einem Lehrgang besteht nicht, wenn man über mehrjährige einschlägige Erfahrung verfügt. Eine Prüfung (z.B. IHK) muss jedoch in den meisten Ländern abgelegt werden.

Warum sind SWISSCVAVE Weinkühl- und Weintemperierschränke die erste Wahl vieler Wein Sommeliers?

Durch ihren unaufdringlichen, aber dennoch stilsicheren Auftritt passen SWISSCAVE Temperierschränke perfekt in den Empfangs- und Kundenbereich von Hotels und Gaststätten. Diese Weinkühlgeräte sind so konzipiert, dass Weiss-, Rot- und Schaumweine auf optimaler Ausschanktemperatur bereitgehalten werden können, dies in gut sichtbarer schräggestellter Präsentierposition, hell umleuchtet in der zum Interieur passenden Lichtfarbe. Durch eine elegante Glastür können die Gäste die edlen Tropfen bewundern und der Sommelier kann aufgrund der leichtgängigen Auszüge rasch und elegant auf die Weine zugreifen. Da SWISSCAVE Weinklimaschränke frei von Vibrations- und Strahlungseinwirkung sind, eignen sie sich perfekt auch für die langjährige Alterung anspruchsvoller Weine.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SWISSCAVE AG (2020)
Herr Fabio Bühler
Churerstr. 158
8808 Freienbach
Schweiz

fon ..: +41 44 552 01 08
web ..: https://swisscave.ch/
email : swisscave@swisspace.ch

SWISSCAVE steht für höchsten Anspruch an Weinlagerung und damit für perfekten Weingenuss.
Für die repräsentative Wein-Auslage und Temperierung in Gastro, Restaurants, in Weinshops, oder zu Hause. SWISSCAVE Weinklimaschränke sind nach umfangreichen Kriterien von Weinkennern geplant und erprobt. Ergänzt wird das Angebot durch Humidore. SWISSCAVE Zigarren-Humidore unterscheiden sich von handelsüblichen Produkten durch die umfassende Klimaregelung und Überwachung.

Pressekontakt:

SWISSCAVE AG
Herr Fabio Bühler
Churerstr. 158
8808 Freienbach

fon ..: +41 44 552 01 08
web ..: https://swisscave.ch/
email : swisscave@swisspace.ch

Literature advertisement

Treibhauseffekt und Klimawandel: Energiewende, ja bitte, aber nicht wegen CO2.

Dieses Buch dokumentiert zum Thema Klimawandel und CO2 teils unbequeme wissenschaftliche Fakten bzw. Meldungen und die dazugehörigen Quellen. Sie sind eingeladen, selbst nachzudenken und sich zu fragen, was an den Theorien dran ist.
Es ist extrem wichtig, dass Sie sich informieren und die Fakten selbst durchdenken, bevor Sie sich der „Großen Transformation“ ihres Lebens anschließen. Es geht um Billionen von Euro, die weltweit für den Klimaschutz ausgegeben werden sollen, und die dann für wichtige Dinge fehlen. Es geht nicht nur um die Frage, ob wir Menschen auch künftig noch reisen, Auto fahren, Fleisch essen und komfortabel wohnen können, wenn CO2-Emissionen künftig sehr teuer bezahlt werden müssen.
Es geht auch darum, ob die Menschheit einen Klimawandel überhaupt aufhalten kann. Ob tatsächlich CO2 das Klima überwiegend beeinflusst und steuert. Ob das Klima überhaupt gerettet werden müsste. Ob die Daten, auf denen die Klimawandel-Theorie aufsetzt, für eine wissenschaftliche Theorie überhaupt ausreichen. Ob tatsächlich 97% „der Wissenschaftler“ die CO2-Theorie vertreten oder nur ein Bruchteil, der dafür aber die Apokalypse prophezeit und den Menschen Angst macht. Es geht auch um die Motive der Wissenschaftler, Medien, Politiker und derjenigen, die von einem Milliardengeschäft profitieren würden.
Eines kann der Herausgeber dieses Buchs auf jeden Fall versprechen: Es wird eine interessante Lektüre für Sie.

Der Beitrag Wozu braucht man einen Wein Sommelier? erschien zuerst auf Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen.

Zur Quelle wechseln