LeMoos: Brautkleider-Weltneuheit in Düsseldorf

Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen

Flagship Store Ende November eröffnet

Düsseldorf, 20. November 2021. Am Vormittag öffnete das Studio für Beratungsgespräche und Anproben nach vorheriger Terminvereinbarung. Um 15 Uhr stieg ein Grand Opening Event mit einer Art Hausmesse für Brautpaare und Besucher. Schon am Vortag, dem 19. November, fand ein Abend für VIP-Gäste mit Sektempfang, Ansprachen und kleiner Modenschau auf dem Laufsteg statt. Eingeladen waren Politiker, Presse, Prominente und Geschäftspartner.

Das modulare Brautkleid: vier Teile, Tausende Kombinationen

LeMoos steht für ein innovatives Mix- & Match-System für Brautkleider, eine Art Baukastensystem. Designerin Lena Moos hat es sich unter dem Produktnamen „miXme“ patentrechtlich schützen lassen. In vier Schritten stellen sich die Bräute in spe ihr Traumkleid aus Einzelteilen zusammen: Basic Top, Basic Rock, Make-up-Top und Make-up-Rock. Für jedes dieser vier Teile wählen sie aus Hunderten entworfenen Modellen. Und ihrer Vier-Schritte-Auswahl entspricht auch das Ladenbau- und Einrichtungskonzept, das sich Lena Moos für ihren Flagship Store entworfen und selbst gestaltet hatte.
Im Untergeschoss werden die Bräute herzlich in Empfang genommen. Meist haben sie ihre Termine vorab vereinbart und im LeMoos-Online-Konfigurator bereits eine Vorauswahl getroffen. Nun betreten sie einen großzügig gestalteten Raum mit einladendem Interieur: Es besticht durch florale Kompositionen, Lichterketten und stilvolles Mobiliar, passend zu den mit gezielter Beleuchtung inszenierten Modellen der Kollektion. Hier wählen die Bräute als ersten Schritt eines von zahlreichen Basic-Tops für den Oberkörper. Schritt zwei ist die Wahl eines passenden Basic-Rocks.

Brautkleider auf 500 m² Ladenfläche

Über eine offene Wendeltreppe mit Rundblick gelangen die Bräute ins Obergeschoss. Hier wählen Sie als Schritt drei eines von Hunderten Make-up-Tops zur Dekoration des Oberkörper-Bereichs aus. Vollendet wird das individuelle Kleid in Schritt vier durch ein passendes Make-up-Teil für den Rock – ob mit Spitzen, Stickereien oder Glamour-Applikationen, ob mit oder ohne Schleppe. „Am Ende der vier Schritte ist jedes Kleid ein echtes Unikat“, so Lena Moos.
Am Schluss das Highlight. Die Braut präsentiert sich und ihr Kleid auf einem erhabenen Laufsteg. Am Ende des Laufstegs: Eine große Spiegel-Wand. Die Braut beobachtet sich selbst und sieht ihre „eigene Modenschau“. Hat sie sich für das Kleid entschieden, öffnet sich per Knopfdruck die Spiegelwand und es erscheint eine Sektbar. „Schon beim Anprobieren der einzelnen Teile spüren die Bräute Herzklopfen. Auf dem Laufsteg steigert sich dieses zu teilweise ekstatischer Begeisterung“, wie Verkäuferin Tanja S. berichtet.

Rund 700 Modelle für Basics, Tops, Dekos und Röcke

Der Clou der Kollektion: Alle Teile werden mit einem patentrechtlich geschützten Reißverschluss-System verbunden. „Das Kleid fühlt sich an wie ein einteiliges und ist doch immer wieder kombinierbar“, verrät die Designerin. „Zur abendlichen Party kann etwa die Schleppe abgenommen werden oder aus einem langen Rock ein kurzer entstehen. So wird aus dem Hochzeitskleid ein Party- oder Cocktailkleid“.

LeMoos ist das Modelabel der Firma LEMOOS GmbH mit Sitz in Euskirchen bei Köln. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2018 von der Designerin Lena Moos, Jahrgang 1982. Für ihre Marke kreierte Lena Moos eine Kollektion an Brautkleidern, die sich Kundinnen im „Mix & Match-System“ aus vier Einzel-Elementen in großer Auswahl selbst zusammenstellen. Die Kollektion unter der Bezeichnung „miXme“ ist seit 2018 durch das Deutsche Patentamt geschützt. Stand 2021 bieten rund 45 Brautmodengeschäfte in Deutschland und Nachbarländern Teile der Kollektion an. Ein Brautkleid-Konfigurator zum virtuellen Zusammenstellen der Kleider als Vorauswahl geht im Oktober 2021 online. Im November 2021 eröffnet in Düsseldorf das erste reine LeMoos Design Studio. Den exklusiven Brautmode-Einzelhandel mit eigenem Ladenbau- und Beratungskonzept für LeMoos betreibt die Tochtergesellschaft LeMoos Design Studios GmbH. Das Unternehmen vergibt Franchise-Lizenzen für weitere exklusive Design Stores.

Firmenkontakt
LeMoos Design Studios GmbH
Lena Moos
Graf-Adolf-Straße 49
40210 Düsseldorf
0211 9598 2995
duesseldorf@lemoos.de
https://www.lemoos.de/design-studio/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140 / 01717882742
info@forvision.de
https://www.forvision.de

Bildquelle: @Copyright_LeMoos

Der Beitrag LeMoos: Brautkleider-Weltneuheit in Düsseldorf erschien zuerst auf Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen.

Zur Quelle wechseln